AdWords URL Umstellung

In Februar hat Google die so genannten „Upgraded URLs“ (Deutsch: „umgestellte URLs“) angekündigt. Die Idee dahinter: Nutzer, die Tracking-URLs verwenden, sollen diese künftig einfacher verwalten und anpassen können. Statt einer einzigen Ziel-URL, die bisher bei Anzeigen und Keywords vergeben werden konnte, unterscheidet Google AdWords künftig zwischen der finalen URL („Final URL“), also der eigentlichen Zielseite, … weiterlesen