Google Ads

Google Ads Reports nun auch nach Zeitpunkt der Conversion

Google Ads erweitert seine Berichte um neue Conversion-Spalten. Insgesamt 6 neue Spalten zeigen die Daten nun basierend auf dem Zeitpunkt der Conversion.

Zeitpunkt des Klicks vs. Zeitpunkt der Conversion

Alle bisher in den Google Ads Reports angezeigten Conversion-Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt des Klicks auf die Anzeige und nicht auf den eigentlichen Zeitpunkt der Conversion. Wenn ein Nutzer beispielsweise in der letzten Woche auf Ihre Anzeige geklickt hat und es erst in dieser Woche zu einer Conversion kam, werden sowohl der Klick als auch die Conversion auf letzte Woche datiert.

Dies führt dazu, dass Conversions auch nachträglich in den Reports auftauchen können, je nachdem, wie viel Zeit zwischen dem Klick auf die Anzeige und der Conversion vergeht. Zudem unterscheiden Daten in den Analyse-Tools wie Google Analytics oder dem eigenen CRM von den Werten in Google Ads. Denn Analyse-Tool ordnen eine Conversion in der Regel dem Zeitpunkt zu, wann die Conversions auch stattgefunden hat.

Je nachdem, welches Conversion-Zeitfenster in Google Ads für die jeweilige Conversion-Aktion eingestellt ist, wurden die Daten bis zu 90 Tage nachträglich eingefügt. Handelt es sich komplexere Produkte oder Dienstleistungen, bei denen es längere Zeit zwischen dem Erstkontakt über eine Anzeige und der Kontaktaufnahme oder Bestellung (Conversion) vergeht, erschwert die bisherige Darstellung auch die Auswertung der Kampagnen-Performance. Und auch die üblichen monatlichen Reports müssen nachträglich angepasst werden.

Neue Spalten in den Reports

Nun können Sie in Google Ads die Conversions auch basierend auf dem Zeitpunkt der Conversion analysieren. Dazu hat Google jetzt neue „nach Conv.-Zeit“ (engl.: „by conv. time“) Spalten eingeführt:

  • Conversions (nach Conv.-Zeit)
  • Conv.-Wert (nach Conv.-Zeit)
  • Wert/Conv. (nach Conv.-Zeit)
  • Alle Conv. (nach Conv.-Zeit)
  • Wert aller Conv. (nach Conv.-Zeit)
  • Wert/alle Conv. (nach Conv.-Zeit)

Diese Spalten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Conversion und können zusätzlich zu den bisherigen Conversion-Spalten in den Reports eingeblendet werden. So können die Nutzer sich aktuelle Conversion-Daten ansehen und sie mit denen aus anderen Tools besser vergleichen.

Ein weiterer Vorteil der neuen Report-Spalten: Damit lassen sich Messwerte wie der Cost-per-Conversion oder der ROAS (Return on Advertising Spend) korrekt bestimmen. Denn die Werbeausgaben basieren ebenfalls auf dem Zeitpunkt des Klicks.

Google Ads Report Spalten nach Zeitpunkt der Conversion
Google Ads: Neue Spalten für Reports nach Zeitpunkt der Conversion

Die neuen Spalten sind bereits in den Accounts zu sehen. Die Daten dafür sind allerdings erst ab März 2019 verfügbar, wie Google auf seinen Hilfe-Seiten schreibt.

Interessant: Vor genau einem Jahr hat Microsoft Ads (ehem. Bing Ads) eine genau umgekehrte Änderung vollzogen und ordnet die Conversions jetzt dem Datum des Anzeigenklicks zu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn bitte.

Schreibe einen Kommentar

2 + 12 =